von Yoko Ogawa
ISBN 978-3-95438-122-7
Aufbau Tb
13 €

Auf einer namenlosen Insel vor dem japanischen Fest-land verschwinden nach und nach Dinge des alltäglichen Lebens. Es gehen Hüte, Spieluhren oder sogar Blumen und Tiere für immer verloren. Das Ungewöhnlichste daran ist aber: Die Bewohner der Insel nehmen diese Verluste einfach so hin. Sie zerstören die übrig-geblieben Gegenstände und vergessen das Verschwundene schnell.
Es gibt nur einige Wenige, die fähig sind, sich zu erinnern. Deshalb werden sie als Gefahr für das „System“ angesehen und gnadenlos von der „Erinnerungspolizei“ gejagt und deportiert. Die verschwundenen Dinge sollen für immer aus dem Leben und den Köpfen der Menschen ausgelöscht bleiben! Die Protagonistin, eine Schriftstellerin versucht sich gegen das System zu stellen. Sie versteckt ihren Verleger, dem die Festnahme droht und arbeitet unermüdlich an ihrem letzten Roman. Denn niemand weiß, ob nicht auch bald alle Bücher verschwinden werden.
Yoko Ogawas Bestseller ist eine faszinierende Parabel über den Verlust von Freiheit und die Bedeutung der eigenen Vergangenheit. Aktueller denn je!