Tel. 02302 51910

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 9.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 9.00 - 16.00 Uhr

Buchempfehlung

Monatlich stellen wir Ihnen hier ein Buch vor, das ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin unseres Hauses besonders empfehlen möchte, sowie einen Tipp, der sich aus den Gesprächen mit unseren Kunden und Kundinnen herausgehoben hat.

Sie alle kennen diverse "Bestsellerlisten". Abseits von diesen vermeintlichen "Meistverkauft-Titeln", auf die Sie sicherlich an vielen Orten bereits hingewiesen werden, möchten wir Sie hier auf literarische Blüten, die vielleicht eher im Verborgenen blühen, aufmerksam machen. Haben Sie eine solche Entdeckung gemacht, die Sie gerne anderen vorstellen möchten, lassen Sie es uns wissen. Bitte haben Sie Verständnis, daß wir monatlich nur einen Tipp hier wiedergeben können.

Hier können Sie Ihre Buchempfehlung für den nächsten Monat abgeben

Mai 2019
 
Ironmonger - Der Wal und das Ende der Welt - Cover Titel

 Der Wal und das Ende der Welt

Autor

 John Ironmonger

ISBN  978-3-10-397427-0
Preis  € 22,-

St. Piran ist ein abgelegenes Fischerdorf an Cornwalls Küste. Eines Morgens wird ein nackter Mann an den Strand gespült: Joe Haak, ein Mathematiker und Analyst in Diensten einer Londoner Bank. Am folgenden Tag strandet ein Wal, der unter Joes Leitung von der Dorfgemeinschaft gerettet wird – und von hier an verändert sich alles. Wer ist da in St. Piran angekommen: Ein Banker, ein Verrückter, ein Apokalyptiker, ein Heilsbringer?

Joe stammt aus der Welt der globalisierten Wirtschaft, mit ihren komplexen Lieferketten, ihren zahlreichen Abhängig- und auch Anfälligkeiten. Unsere Zivilisation, die uns so selbstverständlich geworden ist, erscheint in diesem Roman erschreckend zerbrechlich.

Es stellt sich die Frage: Ist Joe, wie der Wal, gestrandet am Ende der Welt oder kommt das Ende der Welt nach St. Piran? Und wofür entscheiden sich die Dorfbewohner und der Fremde im Angesicht der Krise: Für den Egoismus oder die Gemeinschaft?

Ein nachdenklicher, beunruhigender, dennoch lebensnaher und spannender Endzeitroman und eine mitreißende Geschichte über Menschlichkeit.

 

                                                                                        Daniel Theel 

 
April 2019
 
Undying Cover Titel

 Undying - Das Vermächtnis

Autoren

 Amie Kaufmann; Meagan Spooner

ISBN  978-3-7373-5600-8
Preis  € 19,-

„Die Würdigen, die Auserwählten, werden die Macht finden, die zu schützen wir unser Leben opferten, und zu den Sternen aufsteigen.“

Auf der Erde herrschen dystopische Verhältnisse und das Überleben der Menschheit ist bedroht. Doch eine verschlüsselte Botschaft von dem unbekannten Planeten Gaia bringt neue Hoffnung und die Rettung der Erde scheint zum Greifen nah. Auf Gaia beginnt ein Wettkampf auf Leben und Tod und die Macht, die Menschheit zu retten.

Dabei treffen die beiden Jugendlichen Mia und Jules aufeinander - zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, doch sie tun sich zusammen, um ihre Ziele zu erreichen. Gemeinsam stellen sie sich der Herausforderung, die Rätsel der Alien-Spezies zu lösen und kommen sich dabei näher als erwartet.

Ein packendes Science Fiction Abenteuer voller Spannung, Action, Witz, Geheimnissen und einer Prise Romantik.

Für alle jungen und alten Lesebegeisterten ab 14 Jahren, die es abenteuerlich und kribbelnd mögen.

 

 

                                                                               Jette Wolf 

 
März 2019
 
WAZ-LESELUST für den 16.03.2019 - Lehmkul - Das Herz der Zeit COVER Titel

 Das Herz der Zeit: Die unsichtbare Stadt

Autorin

 Monika Peetz

ISBN  978-3-8052-0033-2
Preis  € 18,-

Seit ihre Eltern bei einem Autounfall starben, lebt die 15-jährige Lena bei ihrer Tante. Doch dort fühlt sie sich als Fremde. Sie kann sich kaum an ihre Eltern erinnern und die Tante blockt alle Fragen ab.

Im Lagerhaus der Tante findet sie in einem alten Karton eine Uhr – versehen mit ihrem Namen. Wieso hat ihre Tante den Karton vor ihr versteckt? Was hat es mit der seltsamen Uhr mit 8 Zeigern auf sich?

 

Mit ihrer besten Freundin Bobbie versucht sie das Geheimnis zu lösen. Dabei aktivieren sie unwissentlich einen Mechanismus, wodurch die unsichtbare Stadt auf sie aufmerksam wird.

 

Wer ist der Junge, der aus dem Nichts auftaucht und verschwindet und den nur sie sehen kann? Was weiß er über ihre Mutter? Was hat es  mit der unsichtbaren Stadt auf sich und gibt es wirklich Zeitreisen?

 

Der Leser, genauso unwissend wie Lena, macht sich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach Antworten. Für alle ab 12 Jahren: Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen will, spannend bis zur letzten Seite.

 

 

                                                                               Anja Teßmann 

 
Februar 2019
 
 
Huerta - Blumenladen der Mademoiselle Violetta - Cover

 

Titel

 Der Blumenladen der Mademoiselle Violeta

Autor

 Màxim Huerta

ISBN  978-3-85179-377-2
Preis  € 20,-

Paris, drei Senioren, eine Studentin und ein kleiner Blumenladen.

Monsieur Dominique liebt seine Blumen und kennt sich bestens mit deren Bedeutungen für unser Seelenheil aus. Die beiden Freundinnen Mercedes und Tilde zählen zu den täglichen Besuchern seines Ladens. Um ein wenig ihrer Zeit dort zu verbringen oder ein Schwätzchen zu halten.

Und eines Tages gesellt sich zu diesem Trio die junge Violeta. Sie bewirbt sich mutig auf den Schaufensteraushang „Aushilfe gesucht“ und wird nach einer kleinen Prüfung eingestellt.

Alle vier haben ihre Geschichte, die – wie könnte es anders sein – viel mit Liebe (der verlorenen oder ersehnten), mit Enttäuschung, Freundschaft, Misstrauen, Hoffnung und Ängsten zu tun hat. Ihre gemeinsame Geschichte, angereichert mit Zitaten aus Literatur und zeitgenössischen französischen Chansons, erzählt der Autor mit vielen wunderbaren Dialogen. Und dass er uns so ganz nebenbei mitnimmt auf Spaziergänge durch Paris und wir mit ihm die legendäre Buchhandlung ‚Shakespeare and Company‘ besuchen können, fügt das kleine Universum in ein größeres.

Valentinstag war zwar vorgestern, aber sind Freundschaft und Liebe keine zeitlosen Themen?

                                                                               Sabine Wirths-Hohagen 

 

 
Dezember 2018
 
 
Winterson - Wunderweisse Tage COVER

 

Titel

 Wunderweisse Tage - Zwölf winterliche Geschichten

Autorin

 Jeanette Winterson

ISBN  978-3-336-54785-2
Preis  € 24,-

Zwölf Monate hat das Jahr.

Und im letzten dieser zwölf Monate hoffen wir Menschen doch auf ein wenig Zauber und ein paar Wunder, die uns durch die Dunkelheit helfen.

Hier bieten sich literarisch die zwölf winterlichen Geschichten von Jeanette Winterson an. Vom Verlag Wunderraum in der deutschen Ausgabe wunder-hübsch mit Leinenrücken und Lesebändchen gebunden.

Die angesehene britische Autorin ist Vielen hierzulande bekannt durch „Der weite Raum der Zeit“, ihre Adaption von Shakespeares ‚Wintertraum‘.

In „Wunderweiße Tage“ lässt sie uns teilhaben an sehr persönlichen Erinnerungen und Begegnungen mit ihr lieb gewordenen Menschen. Zum Teil gewürzt mit dem bereits erwähnten „Wundersamen“ und ab und an ein klein wenig Unheimlichem. Hinzu kommen in jedem der zwölf Kapitel kulinarische Empfehlungen.

Und immer wieder bürstet die Autorin Althergebrachtes rund um Weih-nachten gehörig gegen den Strich und konfrontiert uns mit historischen Fakten.

Ein wunderbares Geschenk für die ‚Rau(h)-nächte‘ genannten zwölf Weihnachtstage und alle winterliche Zeit danach!

           

                                                                                Sabine Wirths-Hohagen

                                                              
 
November 2018
 
Grant - Wächter der See

 

Titel

 Wächter der See

Autor

 R.G. Grant

ISBN  978-3-8321-9936-4
Preis  € 28,-

„wenn es Abend wird, sieh! wie hell / […] / Strahlt hinaus der plötzliche Glanz seines Lichts / Mit seltsam überirdischer Pracht im grellen Schrein!“

Diese Zeilen des amerikanischen Dichters Henry Wadsworth Longfellow beschreiben nicht den in dieser Woche über dem Wittener Weihnachtsmarkt aufgegangenen Stern, sondern das Licht eines Leuchtturms in Maine.

Für den britischen Historiker R.G. Grant sind diese Bauwerke „Wächter der See“. Mit Hilfe von historischen Bauplänen, Aufrissen, Zeichnungen und Fotos erzählt er eine „Geschichte der Leuchttürme“.